Glossar

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die wichtigsten Begriffe im Zusammenhang mit unserer Bibliothekssoftware Librario und dem Bibliothekswesen vermitteln.

Wenn Ihnen ein Begriff fehlt, können Sie uns gerne eine Nachricht zukommen lassen.

Abstract

Ein Abstract ist ein Kurzreferat bzw. eine Inhaltsangabe bei einer wissenschaftlichen Arbeit und in DIN 1426 beschrieben. Sie ist frei jeglicher Interpretation oder Wertung.

Bibliothekssoftware

Der Begriff Bibliothekssoftware ist ein alternativer Begriff für Integriertes Bibliothekssystem.

Hierunter wird eine Software verstanden, mit der die Ressource "Publikation" einer Bibliothek verwaltet werden kann. Sie ermöglicht die Recherche in einem OPAC sowie das Ausleihen und Abrufen von Büchern und Dateien, wie PDFs.

Cloud Computing

Cloud Computing ist der Ansatz, weg zu gehen von dem einzelnen, physisch greifbaren Computer oder Server und anstelle dessen eine abstrahierte IT-Infrastruktur zu verwenden.

Diese Abstraktion manifestiert sich in das darin, dass Rechenleistung, Speicherplatz, Datenbanken und einzelne Dienstleistungen als Service von Dritten bezogen wird. Dadurch stehen die Ressourcen (z.B. Rechenleistung) stets in der benötigten Menge zu Verfügung. Wird weniger Rechenleistung benötigt, wird diese anderen Nutzern zur Verfügung gestellt. Verzehnfacht sich der eigene Ressourcenbedarf, steht dieser kurzfristig zur Verfügung.

DOI

DOI steht für Digital Object Identifier.

DOI ist ähnlich der ISBN und ermöglicht die Bezeichnung von Objekten. Sie wird hauptsächlich zur Bezeichnung von wissenschaftlichen Fachartikeln verwendet.

ISBN

ISBN steht für Internationale Standardbuchnummer.

ISBNs dienen der eindeutigen Kennzeichnung von Büchern und anderen Werken. Sie ermöglichen ein eindeutiges Referenzieren von Büchern und sind international einheitlich.

ISSN

ISSN steht für Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke.

Mit einer ISSN werden Zeitschriften und Schriftenreihen einheitlich bezeichnet.

OCR

OCR steht für Optical Character Recognition und meint damit Texterkennung.

Texterkennung ist die automatische Erkennung von Text und Zeichen in Bildern.

OPAC

OPAC steht für Online Public Access Catalogue.

Damit ist ein online zugänglicher Bibliothekskatalog gemeint, welcher eine Recherche der verfügbaren Publikationen erlaubt.

PDF

PDF steht für Portable Document Format.

PDF-Dateien sind Dateien, die mit dem Ziel erstellt worden sind eine originalgetreue Wiedergabe der von Dokumenten zu ermöglichen. – Unabhängig von Betriebssystem und der konkret verwendeten Software.

Publikation

Eine Publikation ist ein öffentlich gemachtes Medium. Beispiel für Publikationen sind Bücher, Zeitschriften, Fachartikel oder Normen.

QR-Code

QR-Code steht für Quick Response Code und ist ein zweidimensionaler Code.

Eindimensionale Codes ("Strichcodes" oder "Barcodes") sind allseits bekannt. Mit ihnen werden Produkte im Einzelhandel gekennzeichnet.

Zweidimensionale Codes sind eine Weiterentwicklung dieser Barcodes. Sie stellen Informationen nicht nur mittels vertikaler Linien dar, sondern durch Punkte auf einem zweidimensionalen Feld. Strichcodes erlauben nur die Darstellung von Zahlenfolgen, wie der ISBN auf Büchern. Mit einem QR-Code können über 7000 Dezimalziffern bzw. 4300 alphanumerische Zeichen dargestellt werden.

Bei Librario werden QR-Codes zur Kennzeichnung von Büchern verwendet. Der QR-Code auf dem Buch kann mit Hilfe jedes gängigen Smartphones eingelesen werden und anschließend das Buch als Entliehen oder als Zurückgegeben markiert werden.

SaaS

SaaS steht für Software as a Service.

SaaS ist ein Teilbereich des Cloud Computings. Hierbei wird die Software und die IT-Infrastruktur (die Server und Datenbanken) von einem externen IT-Dienstleister betrieben und dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Librario ist ein SaaS, da die Software auf einer – von der BauCloud GmbH bereitgestellten – IT-Infrastruktur seinen Kunden zur Verfügung gestellt wird.

Signatur

Mit einer Signatur wird ein einzelnes Buch in einer Bibliothek bezeichnet. Sie wird bei der Katalogisierung vergeben.

Sie erlaubt das exakte Referenzieren eines Buchs innerhalb der Bibliothek. Der Aufbau ist nicht einheitlich geregelt. Meist fließt in sie der Standort innerhalb des Freihandbestands ein sowie das Fachgebiet der Publikation.

Tag

Ein Tag ist ein englisches Wort für Schlagwort oder Kategorie.

Unternehmensbibliothek

Mit Unternehmensbibliothek wird die firmeninterne Bibliothek bezeichnet.

Sie erlaubt den Mitarbeitern einen zentralen Zugriff auf vorhandene Literatur und Publikationen und ist in der Regel nicht öffentlich zugänglich.